Make-Up Tipps

…wie vom Profi

Ihr wolltet schon immer einmal wissen, wie Profis und Visagisten mit nur kleinen Tricks und Kniffen ein Gesicht in völlig neuem Glanz erscheinen lassen können? Wir haben für euch die besten Make-Up Tipps herausgesucht und hier zusammengefasst. Es wird euch überraschen, was nur kleine, aber gezielt eingesetzte Pinselstriche alles bewirken können. Unsere Make-Up Tipps zeigen wie es geht.

Die passende Foundation

Hier zunächst einmal zum wichtigsten Punkt unserer Make-Up Tipps: Den Grundregeln, die man für eine gelungene und langlebige Foundation beachten sollte. Das Make-Up sollte grundsätzlich mit den Fingern aufgetragen werden. So bleibt der Teint schön matt und deckt gut Unreinheiten ab. Dazu dann am besten ein festes oder cremiges Make-Up verwenden; das hält länger! Und denkt daran: Auch hier ist weniger mehr und sieht definitiv natürlicher aus.

Unreinheiten waren gestern

Schluss mit unreiner Haut. Im gleichen Arbeitsvorgang wie das Auftragen der Foundation werden Unreinheiten, Pigmentflecken und Pickel gleichermaßen abgedeckt. Beachtet dazu folgende Make-Up Tipps: Ein grüner Abdeckstift unter der Foundation lässt Pickel und Rötungen ganz leicht verschwinden. Bei zu großen Poren klopft man das Make-Up am besten in die Haut, statt es nur einfach zu verstreichen.

Der richtige Teint zum richtigen Typ

Puder und Rouge sind für ein gelungenes Make-Up unabdingbar. Dabei sollte der Puder immer die gleiche Farbe haben wie das aufgetragene Make-Up, welches ja bereits auf den Hauttyp abgestimmt ist. Feuchtigkeitspuder sieht dabei natürlicher aus und verleiht dem Gesicht so Frische und Natürlichkeit. Beachtet dabei auch die vorigen Make-Up Tipps.

Erst wenn das Gesicht gepudert wurde, trägt man den Rouge auf; ansonsten könnte das Rouge mit dem Make-Up auf der Haut verkleben; einer der wohl wichtigsten Make-Up Tipps. Bei heller Haut verwendet man am besten zartes Rouge, bei dunkleren Hauttypen eher stärkere Rougetöne. Außerdem sollte die Farbe des Rouges stets mit der Farbe des Lippenstiftes abgestimmt werden.

„Warum hast du so große Augen…“

Das ist wohl das Geheimnis vieler Frauen. Dabei ist es eine gar nicht so große Kunst, Augen betonter, schöner und auch größer aussehen zu lassen. Die nötigen Make-Up Tipps zeigen auch hier wie es geht: Den Lidschatten grundsätzlich mit dem Finger auftragen, das ermöglicht ein besseres Gefühl für die Dosierung. Möchte man mehrere Farben verwenden, dann sollte man mit der dunkelsten Farbe anfangen und dann immer heller werden. Das erzeugt einen schönen Verlauf. Mit hellerem Kajal wirken vor allem kleine Augen etwas größer; man sieht wacher und frischer aus. Unsere Make-Up Tipps zum Schluss: Zuletzt trägt man die Wimperntusche auf, sodass sich kein Farbstaub auf die Wimpern legen kann und so kleine Klümpchen entstehen können. Kommen wir nun zu unserem letzten Punkt unserer Make-Up Tipps.

Das Finale: Volle Lippen

Zu schmale Lippen und keine Lust auf eine Botox-Behandlung? Das geht auch einfacher! Mit den folgenden Make-Up Tipps wirken eure Lippen größer, voller und sinnlicher. Mit dem Lipliner kann man den Mund leicht größer wirken lassen. Lipliner und Lippenstift sollten allerdings farblich aufeinander abgestimmt sein. Zunächst die Lippen mit einem spitzen(!) Lipliner konturieren und dann erst den Lippenstift sanft auftragen. Zum Schluss den Mund noch mit einem Kosmetiktuch o.ä. abtupfen, um überschüssige Farbe zu entfernen und die Haltbarkeit zu erhöhen. Absolut vermeiden solltet ihr die Kombination heller Lipliner / dunkler Lippenstift oder umgekehrt. Passt nicht und lässt die Lippen älter wirken.

Viel Spaß mit unseren Make-Up Tipps!